Umgestaltung Anschluss Pfäffikon und Umfahrung Pfäffikon (Varianten Tunnel kurz/Tunnel lang)

Der Gewinn:

  • Entlastung des Zentrums Pfäffikon.
  • Bis zu 70% weniger Verkehr auf der Churerstrasse.
  • Möglichkeit, die Churerstrasse zur Flanierzone umzugestalten.

Der Kostenrahmen: Fr. 178.0 – 218.0 Mio.*

  • Gemeinde Freienbach Fr. 50.5 – 90.5 Mio.
  • Kanton Fr. 82.5 Mio.
  • Bund und Dritte Fr. 45.0 Mio.

* 1. Betrag: Kostenrahmen Tunnel kurz; 2. Betrag: Kostenrahmen Tunnel lang
(Zusatzkosten Tunnel lang zu Lasten Gemeinde Freienbach).

 

Vollanschluss Halten mit Zubringer Halten-Schwerzi (zwei Varianten*)

Der Gewinn (nur bei Verlegung des Anschlusses Wollerau und Bau des Fällmistunnels):

  • Bis zu 50% weniger Verkehr auf der Wilenstrasse (im mittleren Teil).
  • Direkte Anbindung der Industriezone Schwerzi an die A3 – der Industrieverkehr (LKW) fährt nicht mehr durch Wilen.

Der Kostenrahmen: Fr. 70 – 85 Mio.

  • Gemeinde Freienbach/Kanton Fr. 55 – 65 Mio.**
  • Bund Fr. 15 – 20 Mio.

* Die Varianten werden mit dem Investitionsbeitrag weiterbearbeitet und dem aktuellen Richtplanentwurf gegenübergestellt.
** Je nach Variante und Kostenteiler. Kostenteiler ist Bestandteil von Verhandlungen zwischen Gemeinde und Kanton.

 

Flankierende Massnahme:
Freienbach – Pfäffikon

  • Förderung ÖV und Langsamverkehr / neuer Radweg
  • Erhöhung der Sicherheit

 

Flankierende Massnahme:
Schindellegistrasse

  • Förderung ÖV und Langsamverkehr
  • Erhöhung der Sicherheit
  • Projektierung im Gang
  • Baubeginn 1. Phase: 2011
  • Baubeginn 2. Phase: von Zubringer Halten abhängig

 

Flankierende Massnahme:
Churerstrasse

  • Aufwertung der Kernzone Pfäffikon
  • Förderung ÖV und Langsamverkehr
  • Erhöhung der Sicherheit
  • Umgestaltung gemäss städtebaulichem Konzept

Ablehnungs-Box-klein 3